b_450_300_16777215_00_images_aktuelles_1912_1912_Umfrage.jpg

Bayernweit sind derzeit ganze Waldbestände durch Dürre, Stürme und Schadorganismen gefährdet bzw. stark geschädigt.

Für die Gesunderhaltung der bestehenden Wälder bzw. Schaffung neuer Waldbestände, die zukünftig besser an die sich verändernden standörtlichen Gegebenheiten angepasst sind, ist die aktive Waldbewirtschaftung unverzichtbar. Die Holznutzung steht dabei nicht im Widerspruch zu den vielfältigen gesellschaftlichen Ansprüchen an den Wald, wie Luft- und Wasserreinhaltung, CO2 Speicherung oder Erhalt der Schutz- und Erholungsfunktion. Eine geregelte Forstwirtschaft bietet vielen Menschen Arbeit und Einkommen und schafft es auch, die Gewinnung des nachhaltigen Rohstoffes Holz mit dem Erhalt des Waldes als Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen zu vereinbaren.

Um einen Einblick in das Holznutzungsverhalten im Privatwald zu erhalten, laden wir alle interessierten Waldbesitzer zur Teilnahme an dieser freiwilligen und anonymen Onlinebefragung ein.

Den Link zur Umfrage finden Sie vom 01.01.2020 bis zum 29.02.2020 auf der Homepage der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft unter www.lwf.bayern.de. Oder Sie teilen uns vorab Ihre Emailadresse unter holzeinschlag@lwf.bayern.de mit. Zu Beginn des Umfragezeitraums werden Ihnen dann eine Einladung und der Link zur Umfrage direkt an die angegebene Mailadresse zugestellt. 

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.