b_450_300_16777215_00_images_aktuelles_1912_1912_Holzmarkt.jpg

Trotz der international schwierigen Lage ist in Deutschland die wirtschaftliche Situation insgesamt relativ stabil.

Das Bauhauptgewerbe folgt dem gesamtwirtschaftlichen Trend und der Auftragseingang nahm im letzten Quartal nochmal etwas zu. Aufgrund der weiter fallenden Leitzinsen wird insgesamt von einer anhaltend regen Bautätigkeit ausgegangen, zumindest in Bayern. Der im Bundesland Berlin eingeführte „Mietendeckel“ zeigt dort bereits seine indirekten Auswirkungen in einer stark verminderten Bautätigkeit im Mietswohnungsbau. Ob und wenn ja wie viele andere Bundesländer dem Berliner Beispiel folgen werden wird sich zeigen.

Nadelstammholz

Beim Nadelstammholz (Fichte) ist eine zunehmende Nachfrage beim „Frischholz“ zu verzeichnen. Die Preise für Standardlängen 4m, 5m sind im Vergleich zum Sommer von einem sehr niedrigen Niveau deutlich nach oben gegangen.

Bauholzsäger sind derzeit noch auf der Suche nach entsprechenden lang ausgeformten Fichtenholz und zahlen entsprechend gute Preise. Da große Forstbetriebe schon seit Anfang Oktober sehr viel Langholz schneiden, ist es sehr wahrscheinlich, dass die ganzen kleinen Bauholzsägewerke schon wieder „voll“ sind. Deshalb insbesondere bei Langholzpartien frühzeitig mit dem für Sie zuständigen Holzvermittler vor dem Einschlag absprechen.

Industrieholz

Die Preise für Papierholz und insbesondere Holz für die Spanplattenindustrie sind derzeit stark unter Druck. Die Gründe liegen in den gewaltigen Schadholzmengen in Mitteleuropa (Schätzungen 150-200 Mio. Festmeter; Wivian/Wiebke hatte ca. 100 Mio. Festmeter). Holz das nicht mehr als höherwertiges Sägeholz verwendet werden kann, landet beim Industrieholz bzw. in der Spanplatte oder wird energetisch verwertet.

Laubholz

Die Preise für Laubstammholz sind im Vergleich zum letzten Jahr stabil. Stämme von guter Qualität können je nach Baumart relativ gut vermarktet werden. Bitte dabei unbedingt den folgenden Artikel Laubholzvermarktung wegen Aushaltung, und Bereitstellungsfristen beachten!

Rufen Sie ihren Holzvermittler für die genauen Preise sowie die Aushaltung an.

 

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.